LETZTE CHANCE! Bis zu 40% EXTRA-RABATT
wird im Warenkorb abgezogen - NUR NOCH HEUTE!

Innenfilter - praktisch, direkt, sicher

Mit einem Innenfilter im Aquarium gehen Sie kein Risiko ein - hier läuft kein Wasser durch undichte Filterschlauch Verbindungen aus. Der Innenfilter ist direkt im Aquarium angebracht, hier geht lediglich ein Stromkabel nach außen. Offen liegende Schwämme werden von den Garnelen in Ihrem Aquarium gerne abgeweidet.

Mit einem Innenfilter im Aquarium gehen Sie kein Risiko ein - hier läuft kein Wasser durch undichte Filterschlauch Verbindungen aus. Der Innenfilter ist direkt im Aquarium angebracht, hier geht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Innenfilter - praktisch, direkt, sicher

Mit einem Innenfilter im Aquarium gehen Sie kein Risiko ein - hier läuft kein Wasser durch undichte Filterschlauch Verbindungen aus. Der Innenfilter ist direkt im Aquarium angebracht, hier geht lediglich ein Stromkabel nach außen. Offen liegende Schwämme werden von den Garnelen in Ihrem Aquarium gerne abgeweidet.

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-30%
Bioaktiver Innenfilter für Aquarien
Bioaktiver Innenfilter für Aquarien
ab CHF 13,38* ursprünglich 19.11 CHF*
-21%
PAT mini Filter mit Babygarnelen Schwamm - Babygarnelensicher
-26%
PAT mini Filter
PAT mini Filter
(1)
CHF 21,14* ursprünglich 28.67 CHF*
-4%
Filter Unifilter 750 UV Power
Filter Unifilter 750 UV Power
CHF 47,80* ursprünglich 49.71 CHF*
-4%
JBL CristalProfi i100 greenline Innenfilter
JBL CristalProfi i100 greenline Innenfilter
CHF 43,01* ursprünglich 44.89 CHF*
-9%
JBL FixSet
JBL FixSet
CHF 9,55* ursprünglich 10.51 CHF*
-13%
Filter Unifilter 1000 UV Power
Filter Unifilter 1000 UV Power
CHF 66,92* ursprünglich 76.48 CHF*
-13%
Filter ASAP vers. Größen
Filter ASAP vers. Größen
ab CHF 19,11* ursprünglich 21.98 CHF*
-12%
JBL TopClean II
JBL TopClean II
CHF 28,67* ursprünglich 32.50 CHF*
1 von 3

Ein Innenfilter besteht aus einem Pumpenkopf, der elektrisch betrieben wird, und einem Wassereinlass. Je nach Bauart wird zum Beispiel bei dem in der Garnelenaquaristik ausgesprochen beliebten AquaEl PAT Mini Filter ein Schwamm außen auf den Wassereinlass gesteckt, durch den der Innenfilter das Aquarienwasser pumpt. Während das Wasser durch die Millionen feiner Poren im Filterschwamm geleitet wird, bauen Bakterien, die in diesen Poren leben, erst Eiweiß zu Ammonium, dann Ammonium zu Nitrit und schließlich Nitrit zu Nitrat ab. Nitrat ist ein Pflanzennährstoff und eine vergleichsweise harmlose Form des Stickstoffs im Aquarienwasser. Der Vorteil des außen liegenden Schwammes beim PAT Mini Filter und anderen Filter Modellen, die ebenfalls nach diesem Bauprinzip arbeiten, ist, dass Garnelen die besonders mikrobenreichen Schwämme abweiden und die Biofilme fressen, die sich hier bilden. Ein sehr gutes Garnelenfutter, genau wie in der Natur! Außerdem können die Garnelen so auf keinen Fall in die Nähe des Filterrädchens gelangen, was sehr gefährlich für sie wäre.

Andere Innenfilter haben die Filtermedien innen in einem Gehäuse und ziehen das Aquarienwasser dann durch Einlaufschlitze in diesem Filtergehäuse ins Innere des Innenfilters. Wenn Sie so einen Filter im Garnelenaquarium verwenden, sollten Sie ihn "entschärfen". Sie sollten unbedingt vermeiden, dass Babygarnelen ins Innere eindringen können, da die Kleinen hier mit dem Filterrädchen unliebsame Bekanntschaft schließen würden. Das geschieht wie im Fall des Dennerle Eckfilters mit einem speziellen Aufsatz, dem Baby Protect, oder aber mit einem Stück Nylonstrumpfhose oder einem Stück sehr feinporigem dünnem Filterschwamm. Der Innenfilter wird so eingepackt, dass die Garnelen nicht mehr an die Einlass Schlitze gelangen können. Wenn Sie ein Stück Nylonstrumpf verwenden, klemmen Sie ein paar Filterröhrchen zwischen die Filtereinlass Schlitze und den Strumpf - mit diesem kleinen Trick setzt sich der feinporige Strumpf nicht so schnell zu.

Eine Ausnahme bilden an dieser Stelle der luftbetriebene Innenfilter JBL CristalProfi i40 und auch der Garnelen Eckfilter "Round". Sie werden durch Luft betrieben, hier gibt es kein gefährliches Filterrädchen! Diese Filtertypen müssen also auch nicht "entschärft" werden.

Wenn der Durchfluss im Innenfilter merklich nachlässt, ist es Zeit für eine Reinigung. Entweder tauschen Sie die Filterpatronen oder das feine Filtervlies komplett aus (keine Angst, im Aquarium sind genügend Bakterien, sodass Sie den Filter mit der neuen Filterpatrone nicht komplett neu einfahren müssen - einfach zwei Tage nicht viel füttern, dann passt das Milieu im Filter wieder) oder Sie waschen die Filtermedien einfach aus. Besonders gut geht das bei Filterschwämmen und Filterröhrchen.

Zuletzt angesehen
Shopware Agentur  six-media.de